Wunschstand

Manche Passant*innen staunten nicht schlecht, als wir am letzten Einkaufssamstag vor Weihnachten in der Wiener Mariahilferstraße einen wandelbaren „Wunschstand“ aufgebaut haben. Viele hetzten an uns vorbei, den Stress ins Gesicht geschrieben. Doch jene, die sich die Zeit nahmen um zum Wunschstand zu kommen und sich Dinge wünschten, die man nicht im Geschäft kaufen kann, gingen schließlich mit einem Lächeln weiter. Und wesentlich beschwingter als zuvor.
Sehr unterschiedlich waren die Wünsche, die an unserem Wunschstand abgegeben wurden. Hier ein paar Beispiele:

  • lauter fröhliche, liebe Kinder
  • dass ich gesund bleibe
  • Zeit für Alleinerziehende
  • dass ich nicht verhungere
  • dass aus Leuten wieder Ehrenmenschen werden
  • ganz viel Gelassenheit
  • mehr Achtung zueinander
  • eine gerechtere Welt
  • dass wir Zeitgenossen sind in Liebe zum Leben
  • fröhliche Menschen

Ein Wunsch, der uns besonders gut gefallen hat, war:
„Wir wünschen uns Verwegenheit“. Dem schließen wir uns an!

Gemeinsam mit der Sustainable Couch-Gruppe Wien und unserem Wunschengerl haben wir auch Zeitgutscheine verteilt, die sich bestens als Weihnachtsgeschenk der anderen Art eignen. Und damit so manches Aha-Erlebnis ausgelöst.

Für alle, die selbst auch einen Wunschstand organisieren wollen, haben wir eine Anleitung mit Tipps zum Nachmachen erstellt.

Wandelbarer Wunschstand

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s