Solar Power Kits erleuchten stromlose Haushalte

Manche Erfindungen erscheinen so glasklar logisch, dass mensch sich fragt: Warum erst jetzt? So der Gedanke beim Entdecken dieser Solar Power Kits.

Eine kleine Solarpanele, eine LED-Lampe und Ladekabel- sehr viel mehr ist nicht enthalten in der Packung des Solar Power Kits. Und doch ist es soviel mehr als auf den ersten Anschein klar ist.

Auf dem Bild sind Solarpanele, Kabel und Lampe des Solar Power Kits von M-Kopa zu sehen.

Das gesamte Solar Power Kit der Firma M-Kopa

 

Die Solar Power Kits haben große Auswirkungen auf der großen Skala. Als dezentrale Energieversorgung sind sie ein Zeichen des Wandels. Aber auch auf kleinerer Ebene, in Haushalten, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind, machen die Kits einen großen Unterschied. Vorher musste Kerosin gekauft werden, um am Abend fürs Lernen und Lesen Lampen betreiben zu können. Jetzt scheint tagsüber die Sonne und abends die LED-Lampen.

Vom Startup zum Energieversorger

Der Vertriebsunternehmen M-Kopa wurde von den Kanadiern Jesse Moore und Nick Hughes als Startup begonnen. Beide Gründer arbeiteten davor beim europäischen Vodafone- das wiederum Mutterfirma der Kenyanischen Safaricom ist. Über dieses Telefonunternehmen läuft die Finanzierung des Solar Power Kits.

Aber erstmal von Anfang. Wie viel kostet denn so ein Solar Power Kit? Die Antwort ist: nur 200$, inklusive einer kleiner Solarpanele, einem mehrfach-Ladegerät und Batterie, zwei LED-Lampen, einem Radio und einer pay-as-you-go SIM card. Doch anstatt die 200$ auf einmal bezahlen zu müssen, können die Kunden anfangs 35$ anzahlen. Den Rest zahlen sie innerhalb von einem Jahr mit Mikrobeträgen ab.

Energieproduktion in jedem Haushalt

Wer sind nun die Kunden, wer ist die Zielgruppe dieser Wunderdinger? Das sind Haushalte in Ostafrika und bald noch anderen Teilen des Kontinents, die nicht ans Stromnetz angeschlossen sind. In Kenia sind das zum Beispiel noch bis zu 95% im ländlichen Raum .

Eine LED-Lampe, betrieben von Solar Power Kit, erleuchtet das Gesicht einer jungen Frau.

DIe Solar Power Kits bringen Licht in jeden Haushalt

Hier wird es spannend- denn anstatt langwierig große, teure Energieinfrastruktur zu bauen, bringen die Solar Power Kits die lang ersehnte Dezentralisierung der Energieversorgung vom Papier in die Realität.

Solar Power Kits in Zukunft

Schon jetzt haben über 300.000 Haushalte so die Solarenergie eingefangen, elektrisches Licht anstatt Kerosin in ihr Heim gebracht und das Handy seitdem zuhause aufgeladen. Momentan ist das Tool von M-Kopa vor allem in Kenia verbreitet, aber auch in Uganda und Tansania werden immer mehr Haushalte mit Solar Power Kits versorgt. Natürlich hat das Unternehmen Wachstumspläne – so will man bis 2018 die Million knacken.

Interresiert? Wenn du noch mehr solcher Projekte entdecken willst, schau ins unser Mut-Map!

Bei guten Nachrichten geht es um mehr als gute Laune

good news and bad news post it © hibrida / 123RF Lizenzfreie Bilder

„Only bad news is good news.“ Wer kennt ihn nicht, diesen Spruch, den wir schon nicht mehr hören können und der in Stein zu meißeln scheint, was uns medial täglich vorgelebt wird: ein Bombardement mit Meldungen über Krisen und Katastrophen, 24/7. Oft noch mit Live-Ticker, der krampfhaft Neues ausspucken muss, auch wenn es eigentlich nichts zu sagen gibt. Aber man kann ja mal nachfragen, bei den Opfern, bei den Nachbarn, bei irgendwem … Angeblich ist laut einer Studie das Verhältnis von Bad news zu Good news 17:1, Weiterlesen

Negativität versus Positivität – wer gewinnt?

12619725_m_lekustussIn den letzten Wochen sieht es so aus, als ginge es rapide bergab mit der Welt: Eine Flut von Negativität überrollt uns täglich in den Schlagzeilen. Mit jedem Tag scheint der Horror größer zu werden und neue Dimensionen zu bekommen. Warum verbreitet sich Negatives so gut und was können wir daraus lernen, um mehr Positivität in unser Leben zu bringen?

Weiterlesen

Plantalámpara: Licht pflanzen

Lampe in WohnraumLicht aus dem Blumentopf bekommen in einem Uni-Pilotprojekt zehn Haushalte in der Regenwald-Provinz Ucayali in Peru. Die Lebensqualität der Familien verbessert sich dadurch deutlich und die neue Technologie ist vielversprechend für einen breiteren Einsatz.

Weiterlesen

Gelebte Positivität: Die Schule der Freundlichkeit

header_schoolDie Puget Sound Community School in Seattle hat Freundlichkeit und Güte als Basis ihres Lehrplans und ihrer Aktivitäten. Die Schule sieht es als ihre Hauptaufgabe eine unterstützende, sichere und respektvolle Atmosphäre herzustellen. In einer solchen Atmosphäre findet Lernen unvermeidlich und ganz natürlich statt, meint der Gründer, und zwar für jedes einzelne Kind auf die individuelle Art und im eigenen Tempo.

Weiterlesen